Intern

SISU-Projekt (China)

Die Universität Bayreuth und die renommierte Shanghai International Studies University (SISU) unterhalten seit den 1980er Jahren enge partnerschaftliche Beziehungen. Neben der Zusammenarbeit im Forschungsbereich steht vor allem der Austausch von Lehrpersonal und Studierenden im Vordergrund. Die außerordentlich guten Erfahrungen während der ersten Jahre führten 1999 schließlich zur Initiierung eines gemeinsamen Studiengangs "Deutsch/ Wirtschaftswissenschaften".

Das Programm sieht vor, dass jedes Jahr eine kleine Gruppe sorgfältig ausgewählter chinesischer Studierender ein vierjähriges Bachelor-Intensivstudium in den Fächern Germanistik und Wirtschaftswissenschaften an der SISU aufnimmt. Während die Germanistikausbildung von der SISU vollkommen eigenverantwortlich durchgeführt wird, erfolgt die Ausbildung in den in Deutsch gehaltenen wirtschaftsbezogenen Fächern unter enger fachlicher Koordination mit den Lehrstühlen der UBT. Tatkräftige Unterstützung erhält der Studiengang ...

... in China zudem von bayreuther Studierenden, die ihren Auslandsaufenthalt an der SISU verbringen. Neben der Möglichkeit, die chinesische Sprache und Kultur kennen zu lernen, erhalten sie die Chance, unter der Anleitung von Bayreuther Dozenten in Deutsch gehaltene Tutorien für die Studierenden des Kooperationsstudiengangs zu veranstalten. Den chinesischen Programmteilnehmern, die den ersten Ausbildungsabschnitt in Shanghai erfolgreich absolviert haben, steht anschließend die Fortsetzung des Wirtschaftsstudiums an der Universität Bayreuth offen.

Die Betreuung der Studierenden sowie die Koordination des Programms von deutscher Seite aus obliegt seit der Emeritierung von Prof. Dr. Jochen Sigloch im Jahr 2013 nunmehr dem Lehrstuhl BWL I unter der Leitung von Pro. Dr. Klaus Schäfer.

 

Zurück zur Übersichtsseite
  Projekte